Wie schnell die Zeit vergeht: 2009 noch kleine Kinder...
...2015 schon junge Frauen
und junge Männer

 

Bildungsprojekt für benachteiligte Kinder in Nepal 

In Nepal können viele Kinder nicht schreiben, lesen und rechnen und haben keinen Zugang zur Grundschulbildung. Die Gründe dafür sind vielfältig – Armut, mangelnde Qualität der Bildung und Diskriminierung der am meisten benachteiligten Bevölkerungsgruppen.

Bildung ist die wichtigste Voraussetzung für die Überwindung der Armut und ein selbstbestimmtes Leben - deshalb unterstützt EcoHimal Kinder in Nepal in einem Bildungsprojekt. 29 Mädchen und Burschen aus benachteiligten Verhältnissen besuchen die >>Bibhuti National School in Kathmandu und haben gleichzeitig ein neues Zuhause gefunden. EcoHimal übernimmt die Kosten für die Schul- und Berufsausbildung, Kleidung und Schuluniform, Bücher und Schreibutensilien, Unterkunft, Verpflegung und Betreuung.

Lesen Sie mehr: >>Unsere SchülerInnen

Bildung überwindet Armut

Durch die Förderung von Kindern und Jugendlichen kann sich ein ganzes Dorf entwickeln oder eine Gemeinschaft verändern. Diese Hilfe zur Selbsthilfe soll Abhängigkeiten überwinden und Eigenverantwortung stärken. So haben Kinder, die zur Schule gehen und eine Ausbildung machen, mehr Chancen auf einen Beruf, um sich und die Familie ernähren zu können. Wer als Kind selbst die Vorteile von Bildung erfahren hat, achtet auch als Erwachsener darauf, dass die eigenen Kinder diese Möglichkeit erhalten. Bildung hilft gegen Ausbeutung, beugt Krankheiten vor, wirkt gegen Kriminalität. Und Bildung trägt dazu bei, die wirtschaftliche Situation Nepals zu verbessern.

Lesen Sie mehr: >>Schulsystem in Nepal

In Österreich bemüht sich EcoHimal um ein besseres Verständnis für weltweite Zusammenhänge um langfristig einen Beitrag zur Verbesserung der Situation der Kinder im Süden zu leisten.

Fokus Mädchen und Frauen

Mädchen in Nepal haben noch seltener die Möglichkeit einer Schul- und Ausbildung als Buben. Sie müssen meist im Haushalt mit arbeiten oder werden bereits als Teenager verheiratet. Eine gute Grundbildung für alle Mädchen ist für eine Gesellschaft besonders wichtig: Frauen mit Bildung heiraten meist später, bekommen weniger Kinder und können diese besser versorgen. Die Kindersterblichkeit sinkt, je länger die Mütter zur Schule gehen. Und Mädchen mit Schulbildung sind selbstbewusster und damit weniger gefährdet, misshandelt, sexuell missbraucht oder ausgebeutet zu werden.

Deshalb werden Mädchen und Frauen in Projekten von EcoHimal besonders gefördert, um ein gleichberechtigtes Miteinander zu ermöglichen.

Kontakt


EcoHimal Austria Gesellschaft für Zusammenarbeit Alpen-Himalaya
Hofhaymer Allee 11/17
5020 Salzburg
E-Mail: office@ecohimal.org
T: +43 662 829492
ZVR Zahl: 886266575

Unsere Partner