PartnerInnen von EcoHimal



EcoHimal Nepal ist unsere Partnerorganisation vor Ort. Die NGO mit Sitz in Kathmandu wurde 2009 gegründet.  Gemeinsam arbeiten wir daran, die Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung zu verbessern.


Mit unserer Schwesterorganisation EcoHimal Südtirol-AltoAdige arbeiten wir seit 2014 gemeinsam an Projekten in Nepal.


„In der Welt. Bei den Menschen.“ so sehen sich die sozial engagierten Mitarbeiter der Lufthansa Group. 1999 von 13 Lufthanseaten gegründet, verbindet der gemeinnützige Verein help alliance e.V. heute unter seinem Dach rund vierzig Hilfsinitiativen in aller Welt.

Für jedes Projekt tragen Mitarbeiter der Lufthansa Group, Condor und Lufthansa City Center ehrenamtlich die Verantwortung und arbeiten stets in Kooperation mit Partnern vor Ort, die über langjährige Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit verfügen.

Die Hilfsinitiativen finanzieren sich ausschließlich über Spenden. Sie gelten Menschen, denen das Nötigste zum Leben fehlt.


Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs ist seit mehr als 80 Jahren seiner obersten Verpflichtung treu geblieben: Die haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Non-Profit-Organisation leisten für ältere Menschen, Kranke, Verletzte und in Not geratene Hilfe von Mensch zu Mensch – unabhängig von deren ethnischer Zugehörigkeit, Religion und Weltanschauung.

Das Aufgabengebiet des Samariterbundes hat sich in den vergangenen Jahren enorm erweitert – vom klassischen Rettungs- und Krankentransport hin zu Gesundheits- und sozialen Diensten wie etwa Pflege, Flüchtlings- und Obdachlosenbetreuung, sowie Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfsdienst und Jugendarbeit.

Insgesamt zählt der Samariterbund mehr als 240.000 Mitglieder und Förderer in ganz Österreich. Bei der Erfüllung der vielfältigen Aufgaben sind über 8.200 ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen im Einsatz.


Ziegler Schallschutz GmbH aus Bergheim unterstützt seit Frühjahr 2017 den Schulbau in Nepal.


Die Alpenkonvention

Die Alpenkonvention ist ein völkerrechtlicher Vertrag zum Schutz der Alpen. Sie wurde im November 1991 von den acht Alpenländern (Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Monaco, Österreich, Schweiz und Slowenien), sowie der Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet. Die Alpenkonvention setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung und den Schutz der Alpen ein und fördert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit aller gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen.

Nach den verherenden Erdbeben unterstützt die Alpenkonvention ein Ausbildungsprojekt in Nepal, das dem Wiederaufbau zugutekommt.


Immobilien wurden zum neuen Kerngeschäft des traditionsreichen österreichischen Familienunternehmens, welches zuvor über Jahrzehnte hinweg Textilgeschichte geschrieben hat. Seit dem Verkauf der Beteiligungen im Wäschehandel im Jahr 2004 und 2005 konzentriert sich Palmers Immobilien auf die Weiterentwicklung eines umfassenden Immobilienportfolios sowie auf den gezielten Ankauf und die Entwicklung von Projektliegenschaften für den gehobenen Wohnbau als auch im Bereich Geschäfts- und Büroflächen. Die Palmers Aktiengesellschaft ist eine unabhängige, nicht börsennotierte Aktiengesellschaft, welche sich im Eigentum einer Familienholding befindet.

Die Palmers Aktiengesellschaft unterstützt EcoHimal erstmals 2015.


Die Firma EFG - Turbinen u. Kraftwerksanlagenbau beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit der Konstruktion, Berechnung, Fertigung und Montage von Wasserkraftanlagen für die Erzeugung elektrischer Energie. Der Leistungsbereich reicht von kleineren Anlagen mit spezieller Anforderung bis zu größeren Anlagen der gängigen Turbinentypen. Außerdem verfügt das  Unternehmen über langjährige Erfahrung im Bau von Kleinstwasserkraftwerken im Alpenraum. Zahlreiche Patente dokumentieren den Innovations- u. Forschungsgeist im Gebiet der Wasserkraftanlagen.

Als Partner von EcoHimal unterstützt die Firma EFG das Kleinwasserkraftwerk in Thame in der Everest-Region.


Die Aktion Solukhumbu Nepalhilfe e.V. ist als gemeinnütziger Verein in Deutschland anerkannt. Der Zweck des Vereins ist die Unterstützung des Wiederaufbaus und der Entwicklung der dörflichen Infrastruktur im Solukhumbu Gebiet im Osten Nepals, die durch das schwere Erdbeben im Jahre 2015 zerstört wurde. Dies umfasst insbesondere Bereiche wie die Energie -, Wasser- und Abwasserversorgung, eine medizinische Grundversorgung, den Wiederaufbau von Klöstern, Maßnahmen zur Wiederaufforstung sowie die Wiederaufbauhilfe für durch das Erdbeben beschädigte private Häuser. Die Umsetzung der Vereinsziele erfolgt in jeweils enger Abstimmung mit der Bevölkerung vor Ort und soweit die Empfänger hilfsbedürftig sind.


Studio2010 GmbH & Co.KG ist für die technische Realisation des Programms von Sat.1Bayern zuständig. Studio2010 GmbH & Co.KG betreut das Studio, die Postproduktion, sämtliche technische Einrichtungen sowie den Onlineauftritt von sat1bayern.de technisch und inhaltlich. Studio2010 bietet Kunden umfassende Leistungen auf neuestem technologischem Stand für die Herstellung und multimediale Verbreitung von Fernsehinhalten. Studio2010 unterstützte in der Vergangenheit mehrfach Projekte, die sich sozial und gesellschaftlich engagieren. Partner sind sowohl lokale Organisationen, sowie international tätige Verbände. Die Studio2010 GmbH & Co.KG unterstützt EcoHimal erstmals 2015.


Bescheiden, traditionell und wissenshungrig haben wir die Bewohner der Regionen Khumbu und Shankuwasava am Fuße des Mount Everest kennengelernt. Die wilde Natur und das extreme Klima prägen ihr Leben. Einkommensquellen gibt es wenige. Eine davon sind die außergewöhnlichen Gewürze, von deren Qualität wir uns vor Ort selbst überzeugten. Um diesen Schatz nachhaltig zu wahren, gehen wir noch einen entscheidenden Schritt weiter. Gemeinsam mit der Organisation EcoHimal leisten wir wertvolle, sehr behutsame Unterstützung im Ursprungsland.

Für ein besseres Leben in der Region:

  • nachhaltiger Anbau
  • fairer Handel – zusätzliche Arbeitsplätze – höhere Löhne
  • Wissensvermittlung durch Schulungen

Für ein besseres Leben durch außergewöhnlichen Genuss:

  • Qualitätssicherung vor Ort
  • einzigartige Gewürzinnovationen
  • neue Möglichkeiten der Speisenvollendung

Die Nepalhilfe Aruntal mit Sitz in Bad Leonfelden wurde nach Jahren des privaten Engagements 2011 als Verein gegründet. Gemeinsam mit EcoHimal leistet die Nepalhilfe Aruntal einen wichtigen Beitrag zur Armutsbekämpfung in Ost-Nepal.


Die Landeshauptstadt Salzburg fördert das Welterbe Patan


Die Intercell AG ist ein innovatives Biotech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von modernen prophylaktischen und therapeutischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten spezialisiert hat. Durch die Entwicklung von innovativen Impfstoffen leistet Intercell einen aktiven Beitrag für die Gesundheit der Menschen. Bei Intercell ist das Konzept der Nachhaltigkeit fest auf Vorstandsebene verankert. Unsere Philosophie und unsere Aktivitäten werden von Grundwerten geleitet, auf denen unsere Innovationen basieren. Das spiegelt sich auch in unsren wirtschaftlichen Zielen, unsrem umweltpolitischen Engagement sowie in unserem gesellschaftspolitischen Verantwortungsbewusstsein.

Von 2009 bis 2013 unterstützte Intercell ein großes Projekt im Bereich soziales Sponsoring. Als global tätiges Unternehmen hat Intercell die Möglichkeit und auch die Verantwortung zu evaluieren, wie wir unsere Fähigkeiten und Ressourcen optimal einsetzten können, um über die täglichen Geschäftsaktivitäten hinaus zu einer bedeutenden und nachhaltigen Veränderung beizutragen. Intercell unterstützte die gemeinnützige Organisation EcoHimal, in ihrem Bemühen, ein Gesundheitsvorsorgesystem in Nepal aufzubauen. Das Programm verfolgt das Ziel, unter der nepalesischen Bevölkerung ein stärkeres Bewusstsein für Gesundheitspflege zu schaffen, um so langfristig eine Verhaltensänderung zugunsten prophylaktischer Maßnahmen zu bewirken.

Am 28. Mai 2013 entstand durch die Verschmelzung der Intercell AG und der Vivalis SA das Unternehmen Valneva SE. Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.valneva.com.


Die Swedish Postcode Lottery erhält ihre Einnahmen durch den Verkauf von Lotterielosen und spendet den Restgewinn an wohltätige Zwecke. Eine Million Abonnenten sind Teil dieser Lotterie, die in den letzten fünf Jahren bereits 1,8 Milliarden SEK für Charity-Zwecke gesammelt hat. 

Die Swedish Postcode Lottery unterstützte das Saving Mount Everest Projekt von 2010 bis 2013.


Hannes Snellman unterstützte das Saving Mount Everest Projekt von 2011 bis 2012.


EOCA Vision: Der europäische Outdoor-Sektor wird enorm zum Schutz der Ökosysteme für zukünftige Generationen beitragen. 

EOCA Mission: Durch Fundraising im Outdoor-Sektor wertvolle Arbeit zum Naturschutz zu leisten und Verantwortung und Respekt gegenüber der Natur zu fördern. 

Die European Outdoor Conservation Association unterstützte das Saving Mount Everest Projekt in ihrer 2011/2012 Spendenrunde!


Die Agentur Roth & Lorenz unterstützte im Rahmen ihrer Jubiläums-Charity-Aktion das Saving Mount Everest Projekt von EcoHimal. 


The Glacier Trust, eine Organisation registriert in Großbritannien, unterstützt Dorfbewohner im ländlichen Nepal dabei, sich an klimabedingte Veränderungen ihrer Umwelt anzupasssen. 


Primus hat eine lang bestehende Verbindung mit Wongchu Sherpa, dem Präsident der Everest Summitteers`Association und einem der Initiatoren des Projekts. Die Tatsache, dass alle Behörden und größere Trekkingorganisationen involviert sind, macht das Saving Mount Everest Projekt einzigartig. So werden Nachhaltigkeit, Bildung, der Aufbau von Recyclinganlagen usw. optimal gefördert. 

 


Mission UNTHA shredding technology

Wir sind seit über 40 Jahren der zuverlässige und kompetente Partner in der Zerkleinerungstechnik. Auf Basis modernster Technologie und hochqualifizierter Mitarbeiter entwickeln und produzieren wir innovative und maßgeschneiderte Zerkleinerungslösungen für die jeweilige Aufgabenstellung. Dabei sind unsere Kunden und Märkte die zentralen Orientierungspunkte für unser Denken und Handeln. Durch die Bereitstellung unserer qualitativ hochwertigen und somit vollkommen zuverlässigen Produkte und Dienstleistungen stärken wir so die Position unserer Kunden am Markt.

Wir betrachten Zuverlässigkeit, Glaubwürdigkeit und solides wirtschaftliches Denken und Handeln als die zentralen Werte, die den Erfolg auf den internationalen Märkten ermöglichen, und erhalten und erweitern unsere Wettbewerbsfähigkeit, indem wir uns auf unsere Kernkompetenzen und die ständige Verbesserung der Unternehmensprozesse fokussieren. Die Voraussetzung hierfür bilden unsere Innovationskraft, Lösungskompetenz und unser ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein.


Was 1974 als Einmannbetrieb mit dem Bau kleinerer Steuerungen begann, hat sich im Laufe der Zeit zu einem etablierten Unternehmen im Bereich der Automatisierungstechnik entwickelt. Mit dem Umzug in ein modernes Firmengebäude in Golling 2009 fiel der Startschuss für eine neue, zukunftsweisende Ära für unseren Betrieb.

Derzeit fertigten wir ca. 600 Steuerungen pro Jahr, die ein breites Spektrum an Anwendungsbereich (z.B. Steuerungen für Absaug-, Heizungs-, Zerkleinerungsanlagen und Anlagen für den Sondermaschinenbau) abdecken. Die Größe der einzelnen Steuerungen variiert von kleinen Schützsteuerungen bis zu Anlagen mit mehreren hundert Ein-/Ausgängen mit Busverknüpfungen, Zentralrechnerkopplungen und verschiedenen Visualisierungssystemen.


BIG BAG ist eine Abfallwirtschaftsfirma, ein nationaler Anbieter von innovativen Abfallwirtschaftslösungen. Bekannt ist BIG BAG vor allem für seine großen orangen Müllsäcke.

BIG BAG ist bemüht kosteneffiziente und umweltfreundliche Leistungen für die Öffentlichkeit, die Industrie und Baufirmen in Schweden anzubieten.


Der Verein dekade.at fördert die Umsetzung der Weltdekade zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der Region Tirol.

Die Organisation ist Impulsgeber und Berater zum Themenkreis Nachhaltigkeit, Zukunft und Entwicklung. Interessierte und engagierte Menschen, Organisationen und Gemeinden werden bei der Umsetzung von innovativen Projekten und Initiativen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung begleitet und unterstützt.


Dieses Portal bietet Ihnen die nötigen Tipps und Informationen, wie Sie Ihre Ferien attraktiv gestalten und zugleich bei Vorbereitung, Buchung und unterwegs dafür sorgen können, dass die schönen Urlaubslandschaften geschont werden und Ihre GastgeberInnen fair am Tourismus teilhaben.

Fair unterwegs verzichtet auf Reisewerbung und bietet keine direkten Buchungsmöglichkeiten - dafür umso mehr Einsicht und Handlungsmöglichkeiten für einen fairen Umgang mit Mensch und Natur auf Reisen.


Karmalaya ist ein junges Österreichisch-Nepalesisches Unternehmen (mit Sitz in Salzburg & Kathmandu), das Freiwilligenarbeit und Praktika in Nepal vermittelt und besondere Reiseerlebnisse als „Upgrade“ organisiert - für all jene, die im Anschluss an ihr Projekt noch etwas länger bleiben möchten. Individuell oder als fertig geschnürtes Paket.

Die Idee: Nepal nicht als Tourist, sondern als Bewohner auf Zeit entdecken. Mit den Menschen arbeiten, die Sprache lernen, die Kultur verstehen.

Das Ziel: Echter interkultureller Austausch und eine nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung in der Himalaya-Region.


Als erfolgreicher Anbieter von sicherheitstechnischen Systemlösungen im Bereich der Einbruchmeldetechnik Videoüberwachung und Zutrittskontrolle, entwickeln unsere Techniker anspruchsvolle und innovative Lösungen für ihre Sicherheit.

Mit der permanenten Entwicklung neuer, technisch hochwertiger Produkte und der Pflege vorhandener Systeme garantieren wir, dass auch in Zukunft Spitzentechnik geboten wird.

Kontakt


EcoHimal Austria Gesellschaft für Zusammenarbeit Alpen-Himalaya
Hofhaymer Allee 11/17
5020 Salzburg
E-Mail: office@ecohimal.org
T: +43 662 829492
ZVR Zahl: 886266575

Unsere Partner