1976 wurde der Nationalpark rund um den höchsten Berg der Welt zum Welterbe der UNESCO. Seither haben sich tausende Besucher auf den Weg gemacht, um diesen Ort des Glücks mit eigenen Augen zu sehen. Der Trecking- und Expeditionstourismus hat den Sherpas, die diese Gegend des Himalaya in Nepal bewohnen, einen bescheidenen Wohlstand gebracht, er hat aber auch ihre Lebensformen verändert.

Der soziale Wandel wird in dieser Dokumentation beispielhaft an einigen Themen wie der Elektrifizierung der Dörfer, der Gesundheitsversorgung, dem Müllproblem und den Versuchen, mit den Herausforderungen der Moderne so umzugehen, dass die eigene traditionsreiche Kultur nicht unter die Räder kommt, dargestellt.

Ein Produktion von ORF III (2018), von Marion Mayer-Hohdal (Gestaltung) und Kurt Luger (wissenschaftliche Begleitung).

Zum Video gelangen


ORF Salzburg: 25 Jahre EcoHimal


Barbara Weisl über unser Engagement in Nepal.


25.04.16: Ein Jahr nach dem Beben


Artikel über die Wiederaufbau-Maßnahmen von EcoHimal,
erschienen in den Salzburger Nachrichten am 25.04.16.

>>Download (pdf)


Marcel Thiele in Nepal


Marcel Thiele reiste nach Nepal und half mit allen Mitteln in einer Schule in den Bergen. Eine Dokumentation über großes Engagement in Nepal.



ImBrennpunkt: Nepal nach dem Beben


Die ORF-Sendung "Im Brennpunkt" dokumentiert die Zeit nach den schweren Beben im Frühling 2015 in Nepal und die anschließenden Wiederaufbauarbeiten. Kurt Luger, Vorstandsmitglied von EcoHimal, nimmt uns mit auf seine Reise:


Die Rückkehr der Tempelretter


Im Herbst 2015 machte sich ein ORF-Filmteam gemeinsam mit Universitätsprofessor, UNESCO-Berater und Eco-Himal-Vorstandsmitglied Kurt Luger auf nach Nepal. Es war sein erster Besuch nach den folgenschweren Erdbeben in der Region.

Der auf ORF III und ARD alpha ausgestrahlte Film beschäftigt sich mit den Schäden, die die Beben hinterlassen haben, mit den Arbeiten von EcoHimal und wie es dem Land ein halbes Jahr später ergeht. "Nepal - Die Rückkehr der Tempelretter" wurde am Bergfilmfestival Salzburg 2015 als Eröffnungsfilm gezeigt.


Projekt "Saving Mount Everest"


Servus TV hat in seiner Sendung "Horizont" vom 02.10.14 von den Räumungsaktionen am höchsten Berg der Welt berichtet:

Rund 35.000 Touristen besuchen jedes Jahr den Mount Everest. Ein finanzieller Segen für die Region, doch die Expeditionen hinterlassen auch Dutzende Tonnen Müll.

>> zum Film

Kontakt


EcoHimal Austria Gesellschaft für Zusammenarbeit Alpen-Himalaya
Hofhaymer Allee 11/17
5020 Salzburg
E-Mail: office@ecohimal.org
T: +43 662 829492
ZVR Zahl: 886266575

Unsere Partner