1 Jahr nach den Beben: So helfen Ihre Spenden beim Wiederaufbau


Im April und Mai 2015 wurde Nepal von mehreren, teils sehr schweren Erdbeben erschüttert, die in einigen Gebieten so gut wie alles zerstörten und ganze Dörfer ausgelöscht haben.

Fast 9.000 Tote, über 8.000 zerstörte Schulen und über eine halbe Million zerstörte Häuser – eine sehr traurige Bilanz.

Tagtäglich erreichten uns via Internet und Nachrichten neue schreckliche Bilder aus Nepal, die Zahlen der Toten und Verletzten wurden permanent nach oben korrigiert. Sehr schnell war klar: Es ist sehr viel Hilfe und Arbeit nötig, um all dies wieder aufzubauen! Bei all dem Leid war Ihre Spendenbereitschaft und Anteilnahme ein erfreulicher Trost. Vielen Dank dafür!

Doch der Weg zurück in die Normalität war und ist noch immer ein langer: Viele Menschen haben alles verloren, leben noch immer in Notunterkünften, trauern um ihre verstorbenen Angehörigen - stets begleitet von der Angst vor weiteren Beben. Mit Ihren Spenden konnten wir den Menschen in unserem Projekt-Gebiet Solukhumbu bereits helfen: >>Lesen Sie mehr

  • Dank unserer Kooperation mit "help alliance" können zerstörte Schulen wieder aufgebaut werden: >>mehr
  • Gemeinsam mit unserem Partner "Alpenkonvention" bilden wir in 3-monatigen Trainings Bewohner als für den Wiederaufbau dringend benötigte Handwerker aus: >>mehr
  • Kofinanziert von der Austrian Development Agency (ADA), arbeiten wir an einem Katastrophenplan für die durch Hangrutschungen gefährdeten Häuser: >>mehr

EcoHimal unterstützt die Menschen in Nepal weiterhin mit wichtigen und langfristigen Wiederaufbau-Maßnahmen - Bitte helfen Sie auch weiterhin:


Kontakt


EcoHimal Austria Gesellschaft für Zusammenarbeit Alpen-Himalaya
Hofhaymer Allee 11/17
5020 Salzburg
E-Mail: office@ecohimal.org
T: +43 662 829492
ZVR Zahl: 886266575

Unsere Partner